In der japanischen Mythologie werden den menschlichen Temperamenten zwei symbolische Drachen zugeordnet, der rote und der weiße Drache.

Dabei steht der rote Drache für das aufbrausende, aggressive und nach außen gerichtete Temperament.

Der weiße Drache hingegen steht für das ruhige, bescheidene und nach innen Gerichtete, also für Tugenden wie Höflichkeit, Respekt, Disziplin, Kontrolle und Zurückhaltung.

Diese beiden Temperamente finden sich auch in unserem Drachen wieder, symbolisiert durch den roten Kreis, der vom weißen Kreis umschlossen ist. Hier wird das Bestreben ausgedrückt, daß Zurückhaltung die aggressiven  Kräfte kontrollieren sollen.

Weiter lesen

Shotokan Karate

Shôtôkan Karate ist die am weitest verbreitete Stilrichtung im Karate-Dô. Karate ist eine Kampfkunst zur waffenlosen Selbstverteidigung. Karate-Dô bedeutet übersetzt "Weg der leeren Hand". Die Ursprünge des Karate liegen in China aus einer Zeit, als dort das Tragen von Waffen nicht erlaubt war.

Weiter lesen

Dôjôkun

Dôjôkun sind Leitsätze und Regeln des Karate-Dô. Die Leitsätze stellen die Werte dar, die der Karateka im Verlauf seines Karateweges verinnerlichen und denen gemäß er sein Streben ausrichten soll. Die Regeln schaffen einen disziplinierten Trainingsrahmen und ein harmonisches Miteinander im Dôjô.

Weiter lesen

Ziele für Ihr Kind

Wir arbeiten langfristig orientiert.
Unser übergeordnetes Ziel ist es, Kinder und Jugendliche an das Karate-Dô als lebensbegleitende Kampfkunst heranzuführen.
Kurzfristige Erfolge, seien es Gürtel oder Wettkampferfolge sind dabei zweitrangig.

more info